Ausschreibung zum 5. MöWa Feuerwerhlauf am 22.04.2017


Ausschreibung zum Download als PDF Datei

Raceinformation in english as PDF File

Veranstalter
Feuerwehr Mörfelden-Walldorf

Veranstaltungsort
Feuerwehrhaus Walldorf
Okrifteler Straße 36
64546 Mörfelden-Walldorf

Teilnehmer
Mitglieder / Bedienstete:
- von Freiwilligen-, Berufs- und Werkfeuerwehren aus dem In- und Ausland und deren Lebensgefährten/-innen
- Rettungsdienst und Gefahrenabwehr Kreis Groß-Gerau
- Polizei Kreis Groß-Gerau

Startgeld
EUR 10,- pro Person bei Anmeldung und Zahlung bis zum 01.04.2017, danach EUR 12,- pro Person.
Zahlung mit Scheck oder Überweisung auf folgendes Konto:
Kontoinhaber: FF Mörfelden Sportgruppe
Kontonummer: 16 07 05 67
Bankleitzahl: 508 525 53
IBAN: DE09 5085 2553 0016 0705 67
BIC: HELADEF1GRG
Bankinstitut: Kreissparkasse Groß-Gerau
Verwendungszweck: Teamname und „Startgeld“

Anmeldungen werden erst nach Eingang des Startgeldes bearbeitet!

Anmeldungen
bis zum 01.04.2017 an:

Stadt Mörfelden-Walldorf
Westendstraße 8
Jens Filusch, Zimmer 207
64546 Mörfelden-Walldorf

oder unter http://www.moewa112.de
Onlineanmeldung bis 1 Woche vor Veranstaltung

Nachmeldungen
bis zum 22.04.2017, 12:30 Uhr - nur im Rahmen der verfügbaren Startplätze (EUR 3,- Nachmeldegebühr)

Ausgabe der Startnummern
22.04.2017, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Feuerwehrhaus

Startzeit/-ort
14:00 Uhr Okrifteler Straße (Waldrand nahe dem Feuerwehrhaus)

Siegerehrung
ab 17:00 Uhr in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses

Altersklassen
Maßgeblich ist das in 2017 vollendete Lebensjahr

KlasseAlterJahrgang
Jugendklasse10 - 17 Jahre2000 - 2007
Hauptklasse18 - 29 Jahre1988 - 1999
Altersklasse 3030 - 34 Jahre1983 - 1987
Altersklasse 3535 - 39 Jahre1978 - 1982
Altersklasse 4040 - 44 Jahre1973 - 1977
Altersklasse 4545 - 49 Jahre1968 - 1972
Altersklasse 5050 - 54 Jahre1963 - 1967
Altersklasse 5555 - 59 Jahre1958 - 1962
Altersklasse 60+über 60 Jahrevor 1958
Damen Jugendklasse10 - 17 Jahre2000 - 2007
Damen Hauptklasse18 - 34 Jahre1983 - 1999
Damen Masterklasseüber 35 Jahrevor 1983

Preise
Pokale oder ähnliche Preise gehen an:
- die schnellste Mannschaft
- die/den schnellste/n Berufsfeuerwehrangehörige/n
- die/den schnellste/n Freiwillige Feuerwehrangehörige/n
- die/den schnellste/n Werkfeuerwehrangehörige/n
- die schnellste Frau
- den schnellsten Gast (Polizei, Rettungsdienst oder Gefahrenabwehr), sofern mindestens 5 Starter der jeweiligen Kategorie das Ziel erreichen
Urkunden bekommen:
- die ersten sechs einer jeden Altersklasse
- die ersten sechs Mannschaften
- die ersten sechs Paare
- die Kreismeister Freiwillige Feuerwehr Kreis Groß-Gerau (die ersten 3 der Kreismeisterschaft)
Wanderpokal für die teilnehmerstärkste Mannschaft
Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin erhält ein T-Shirt (für Nachmelder nur solange der Vorrat reicht).
Ergebnislisten sind nach der Siegerehrung erhältlich.

Wertung
Der Wettkampf findet unter Aufsicht neutraler Wettkampfrichter statt. Die Auswertung erfolgt computergestützt. Eigene Zeitnahmen werden nicht anerkannt. Einsprüche können aus technischen Gründen nur bis 17:00 Uhr angenommen werden.

Mannschaftswertung
Als Mannschaft werden die drei Bestplatzierten des jeweiligen Teams durch Zeitaddition gewertet. Die Wertung erfolgt unabhängig von Alter und Geschlecht.

Paarwertung
Zusätzlich werden (Ehe-)paare gemeinsam gewertet. Bitte bei der Anmeldung mit angeben.

Reglement
Die Startnummer muss sichtbar auf Brust/Bauch getragen werden. Veränderungen an der Startnummer sind unzulässig. Die Wettkampfteilnehmer/innen haben der festgelegten und markierten Strecke zu folgen. Streckenposten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Abweichungen von der Strecke führen zur Disqualifikation. In Zweifelsfällen entscheidet das Wettkampfgericht. Die exakt vermessene Strecke ist kilometerweise markiert. Die Ziellinie wird einzeln und nacheinander überquert. Zur Feststellung der Einlauf-reihenfolge im Zielkanal nicht mehr überholen und zügig weitergehen. Aus organisatorischen Gründen wird das Ziel nach 01:30 Stunden geschlossen.

Haftung
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Unfall, Diebstahl oder sonstigen Vorkommnissen. Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin startet auf eigene Gefahr.
Mit der Anmeldung zeigt sich der Teilnehmer/in einverstanden, dass die von ihm im Zusammenhang mit der Teilnahme gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in den Medien ohne Vergütungsanspruch für ihn seitens des Veranstalters genutzt, verbreitet und veröffentlicht werden dürfen. Des Weiteren bestätigt der Teilnehmer/in die Richtigkeit aller von ihm angegebenen Daten und stimmt einer Veröffentlichung seines Namens, Geburtsjahres und Vereins/Ortes in den Ergebnislisten sowie im Rahmen der Berichterstattung zu.

Laufstrecke
Die Strecke ist ein flacher 10 km Rundkurs und verläuft überwiegend auf gut ausgebauten Waldwegen. Eine Skizze des Streckenverlaufs findet sich auf unseren Webseiten. An der Laufstrecke gibt es keine Verpflegung.

Verpflegung
Für Essen und Trinken ist rund um das Feuerwehrhaus bestens gesorgt.

Duschen
Den Wettkampfteilnehmer/innen stehen Duschen und Umkleideräume in einer benachbarten Sporthalle zur Verfügung.

Internet
Unter http://www.moewa112.de finden sich:
- Alle Informationen zum MöWa Feuerwehrlauf und zum Deutschen Feuerwehrlauf Cup 2017,
- Online-Anmeldung,
- Starterliste,
- Ergebnisse und Photos der letzten Läufe sowie
- aktuelle Ergebnislisten und ein ausführlicher Bericht des 5. MöWa Feuerwehrlaufs 2017.

Auskünfte
Für weitere Informationen und Rückfragen:
Niels Ulrich
Telefon: +49(0)6103 - 60 41 37
Telefon: +49(0)151 - 15 67 47 64
Feuerwehrhaus Telefon: +49(0)6105 – 93 82 65 (nur am Veranstaltungswochenende)
Telefax: +49(0)6105 – 93 89 67
E-Mail: info@moewa112.de
Internet: http://www.moewa112.de

Anfahrt
Von der A5 kommend:
Abfahrt Mörfelden / Langen. Der B486 folgen Richtung Mörfelden.
An der Aral-Tankstelle rechts in die Industriestraße einbiegen. Immer geradeaus über Wageninger Straße. Am Ende rechts auf den Vitrolles Ring abbiegen. Durch Walldorf bis zum 2 Kreisel geradeaus. Hier ist das Feuerwehrgerätehaus Walldorf.

Parkplätze
Parkplätze sind in der Nähe des Feuerwehrhauses / Sporthalle ausreichend vorhanden.